30jähriges Jubiläum: SPD-Landesverband in Chemnitz gegründet

Eingetragen bei: 150 Jahre SPD, Aktuelle Meldungen | 0

Am 26. Mai 1990 konstituierte sich der SPD Landesverband Sachsen im Großen Saal des Forums der Stadt Chemnitz unter dem Motto „Für Sachsen in Deutschland die Zukunft gestalten“.

Nach dem Ende der DDR waren es viele mutige Bürger, die sich neu und zum ersten mal in einer Partei engagierten. Ihnen gilt unser Dank und unsere Anerkennung. Danke an jedes Mitglied und die vielen Ehrenamtlichen.

Sie alle können heute sich und die Sozialdemokratische Partei feiern und stolz auf diese 30 Jahre sein. Auch im Kleinen werden Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Sachsen weiter aktiv sein und gemeinsam gegen Ausgrenzung und Hass und für eine offene Gesellschaft stehen.

Unser Bundestagsabgeordeneter Detlef Müller hat dazu folgende Gedanken geteilt:

„Am 26. Mai 1990 konstituierte sich der SPD Landesverband Sachsen im Großen Saal des Forums der Stadt Chemnitz unter dem Motto „Für Sachsen in Deutschland die
Zukunft gestalten“. Nach dem Ende der DDR waren es viele mutige Bürger, die sich neu und zum ersten mal in einer Partei engagierten. Auch ich bin 1990 in die SPD eingetreten.

Für mich selbst heißt es, auch in schweren Zeiten den Gestaltungswillen nicht zu verlieren, durchzuhalten und meiner SPD treu zu bleiben! Seit 1994 bin ich Mitglied im Chemnitzer Stadtrat und wer mich kennt weiß, dass mir gerade die Kommunalpolitik am Herzen liegt. Aber oder gerade deswegen, kann ich in Berlin sagen, wie sich etwas ganz konkret auf die Kommune auswirkt. Die SPD ist 1989 im Osten de facto neu entstanden. Im Gegensatz zu anderen Parteien fassten die Sozialdemokraten 1990 auf ihrem Parteitag in Leipzig den Beschluss, dass frühere SED-Mitglieder generell von der Aufnahme ausgeschlossen und einige Zeit später, dass ehemalige Mitglieder der SED in die SPD eintreten konnten – unter Voraussetzung einer gründlichen Prüfung. Vielleicht sind wir deswegen nicht so Mitgliederstark wie in anderen Bundesländern. Und ich frage ich mich oft, ob die Ost-SPD ein vollwertiges Mitglied in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands ist? Vieles müssen wir uns immer noch hart erkämpfen und auf gesellschaftliche Unterschiede aufmerksam machen, denn davon gibt es noch so einige. Aber die SPD hat sich NIE Diktatur und Willkür gebeugt und steht nach wie vor für eine freie, offene und gerechte Gesellschaft. Deshalb bin ich Mitglied und deshalb bleibe ich. Herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar