Beschlussantrag – Aufwertung des Bereichs um das Eisenbahnviadukt an der Annaberger Straße

Eingetragen bei: Beschlussanträge im Stadtrat | 0

Rathaus_StadtratAntragssteller: SPD-Fraktion, Fraktion DIE LINKE, Bündnis 90/DIE GRÜNEN

Antragstitel: Aufwertung des Bereichs um das Eisenbahnviadukt an der Annaberger Straße 

Beschlussvorschlag:

Vorbehaltlich einer positiven Entscheidung des Eisenbahnbundesamtes über den Erhalt des Viadukts an der Annaberger Straße beauftragt der Stadtrat die Stadtverwaltung, alle Voraussetzungen für eine Aufwertung des Bereichs um das Eisenbahnviadukt zu schaffen.

1. Hierfür sind für den derzeit nicht überplanten Bereich ein neuer Bebauungsplan zu erstellen
und bestehende Bebauungspläne anzupassen.
Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens ist insbesondere zu prüfen, wie das stadt-, verkehrs- und technikgeschichtlich bedeutsame Eisenbahnviadukt entsprechend seiner Bedeutung in Szene gesetzt und das Umfeld aufgewertet werden kann.

2. Weiterhin ist in Abstimmung mit den Bauleitplänen ein Beleuchtungs- und Gestaltungskonzept für das Viadukt zu erarbeiten, welches insbesondere folgende Punkte enthalten soll:

– Die genietete Stahl-Fachwerk-Konstruktion ist auf ihrer gesamten Länge in den Abendstunden durch ein Beleuchtungskonzept in Szene zu setzen.
– Es sind Informationstafeln zu entwickeln, die die Geschichte des Bahnverkehrs in Chemnitz und des historischen Bahnbogens, inklusive des Viadukts, aufzeigen.
– Das Umfeld des Viadukts ist ansprechender zu gestalten, um auch eine touristische Nutzung zu ermöglichen.

Begründung:

Das 1909 fertiggestellte genietete Stahlfachwerk-Viadukt an der Annaberger Straße ist ein herausragendes Denkmal der Technikgeschichte. Es hat nicht nur für Chemnitz eine große Bedeutung, sondern ist ein in ganz Deutschland beachtetes Denkmal. Das haben die Reaktionen auf den geplanten Abriss durch die Deutsche Bahn gezeigt. Bürgerinitiativen, der Chemnitzer Stadtrat, Landtags- und Bundestagsabgeordnete sowie Denkmalämter haben sich klar gegen einen Abriss positioniert.

Die Stadt Chemnitz sollte nun auch ihren eigenen Beitrag zur Erhaltung des Viadukts leisten und schon im Vorgriff auf eine Sanierung ein Konzept für die Umfeldgestaltung erarbeiten. Damit insbesondere das Beleuchtungskonzept gleich im Zuge einer Sanierung mit umgesetzt werden kann.

Auch bei der Bewerbung von Chemnitz zur Kulturhauptstadt Europas könnte diese Maßnahme einen guten Beitrag leisten.
Abstimmung im Stadtrat:

Ja: 47, Nein: 0, Enthaltungen: 4

Hinterlasse einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.