Chemnitzer Landtagsabgeordnete setzen sich fraktionsübergreifend für den Erhalt des Chemnitztal-Viadukts ein.

Eingetragen bei: Aktuelle Meldungen | 0

ViaduktIn einem fraktionsübergreifenden Schreiben an den Vorstand der Deutsche Bahn AG haben sich alle Chemnitzer Landtagsabgeordneten von CDU, DIE LINKE, SPD und Bündnis 90/Die Grünen gegen den Abriss des ‪‎Viadukts‬ gewandt. Dazu erklären die Initiatoren Hanka Kliese und Jörg Vieweg: „Wir freuen uns, dass wir hier problemlos Einigkeit erzielen konnten. Das ‪Viadukt‬ liegt uns allen unabhängig vom Parteibuch sehr am Herzen.“

Als kulturpolitische Sprecherin beklagt Hanka Kliese vor allem den drohenden Verlust eines markanten industriekulturellen Merkmals der Stadt: „Es ist doch paradox, dass wir einerseits versuchen, Orte der Industriekultur durch intensive Förderung wieder zu beleben, und an dieser Stelle ein solch symbolträchtiges Stück Industriegeschichte zerstört werden soll.“

Stadtrat und Landtagsabgeordneter Jörg Vieweg ergänzt: „Auch der Chemnitzer Stadtrat hat sich fraktionsübergreifend für den Erhalt, die Sanierung und Ertüchtigung des ‪Viaduks‬ ausgesprochen. Dem vorangegangen war eine intensive Beteiligung der Bürgerschaft. Die Bahn tut gut daran den Willen der Chemnitzer zu respektieren.“

Das Schreiben an den Bahnvorstand soll nicht das letzte Mittel des Protests sein, aber ein gewichtiges. Die Abgeordneten möchten den Verein zum Erhalt des Viadukts in seiner Arbeit ausdrücklich unterstützen.

Hinterlasse einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.