Fördergelder für den Chemnitzer Sport

181221_FöMi-Übergabe
Foto: Peggy Schellenberger

Kurz vor Weihnachten fand eine weitere „Bescherung“ statt, als Staatssekretär Prof. Dr. Günther Schneider an Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig im Foyer der Kleinen Kunstturnhalle im Sportforum Fördermittelbescheide des Sächsischen Ministeriums des Innern (SMI) über insgesamt 6.384.000 Euro übergab.

In den letzten Jahren hat sich die SPD-Fraktion für den Sport stark gemacht: größere Bauvorhaben für die Sportstätten im Leistungssport, aber auch für den Vereinssport.

Unter den geförderten Maßnahmen findet sich genau diese Bandbreite wieder. aus den Bereichen Sport und Stadtentwicklung.

  • Umbau der beiden Kunstturnhallen für 6,9 Millionen Euro brutto. Davon werden 4,2 Millionen Euro (eine Million Euro vom Bund und 3,2 Millionen vom Land) gefördert.
  • Sanierung des Sporthallenkomplexes Markersdorfer Straße für 2,1 Millionen Euro. Davon werden 870.000 Euro vom Land gefördert.
  • Sanierung des Sportbodens in der Richard-Hartmann-Halle. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 590.000 Euro. Davon werden 225.000 Euro vom Land gefördert.

Außerdem beinhaltet das Fördermittelpaket auch Maßnahmen im Bereich Soziales und Stadtentwicklung:

  • Unterstützung des ESF-Vorhaben „SElfMADe – Kompetenztraining für Langzeitarbeitslose in Höhe von 174.000 Euro. Das Programm für „Nachhaltige Soziale Stadtentwicklung ESF 2014 bis 2021“ soll Selbstwirksamkeit und Selbstbewusstsein von Langzeitarbeitslosen im Alter von 25 bis 65 Jahren stärken.
  • Im Mehrgenerationenhaus Irkutsker Straße 15 werden die Zufahrt mit Behindertenstellplätze verbessert, der Hof umgebaut sowie die Therapiebereiche mit Sanitäranlagen aufgewertet. Die Förderung von Bund und Land beträgt ca. 175.000 Euro. Insgesamt kostet die Baumaßnahme 230.000 Euro, davon tragen die Stadt 19.400 Euro und 36.000 Euro der Träger der Einrichtung, die solaris FZA gGmbH Sachsen.
  • Im Zuge des Städtebauförderprogramms „Zukunft Stadtgrün“ werden die bisherigen bewilligten Fördermittelmittel um 740.000 Euro von Bund und Land aufgestockt. Die Stadt Chemnitz wurde mit dem Fördergebiet „Grünzug Pleißenbach“ in das Programm aufgenommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.