Hand in Hand gegen Rassismus – für Menschenrechte und Vielfalt

Eingetragen bei: Aktuelle Meldungen | 0

SPD Chemnitz beteiligt sich an Aktion zum Weltflüchtlingstag

WeltflüchtlingstagUnter dem Motto „Hand in Hand gegen Rassismus – für Menschenrechte und Vielfalt“ ruft Amnesty International gemeinsam mit vielen anderen Organisationen auf, zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni für ein offenes und tolerantes Chemnitz einzutreten!

Von 14:00 bis 19:00 Uhr erwartet die Besucher ein buntes Programm für Jung und Alt auf dem Chemnitzer Neumarkt. Spiel- und Bastelangebote für Kinder, eine Graffiti-Wand für die kreativen Köpfe, zahlreiche Stände, an denen ihr euch informieren und sofort aktiv werden könnt, und noch vieles mehr wartet auf euch. Ab 16:00 Uhr wird der TheaterJugendClub verteilt über den Neumarkt eine Lesung von Fluchtgeschichten veranstalten, und so die Einzelschicksale Geflüchteter greifbar machen. Ab 17:00 Uhr werden wir alle gemeinsam Luftballons mit Botschaften für ein friedliches Miteinander steigen lassen, und ein sichtbares Zeichen für Menschlichkeit setzen.

Selbstverständlich ist die SPD Chemnitz mit einem Aktions- und Informationsstand dabei; die stellvertretende Unterbezirks-Vorsitzende Sabine Sieble erklärt dazu: „Der Aktionstag ist eine schöne Gelegenheit für vorurteilsfreie Begegnungen zwischen Flüchtlingen und Chemnitzerinnen und Chemnitzern und damit ein wichtiger Baustein, um gegenseitig Toleranz zu entwickeln. Schön, dass sich dafür ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Parteien und gemeinnützigen Organisationen gefunden hat, welches auch über Fluchtursachen und rechtliche Hintergründe zum Thema Asyl informiert. Lasst uns gemeinsam Seite an Seite gegen rassistische Hetze und menschenverachtende Einstellungen stehen und zeigen, dass Menschlichkeit das stärkere Argument ist!“

Der Aufruf zum Weltflüchtlingstag in Chemnitz

Hand in Hand gegen Rassismus – Für Menschenrechte und Vielfalt zum Weltflüchtlingstag 2016

Jeder hat das Recht auf ein menschenwürdiges Leben und auf gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft – unabhängig von Glaube, Herkunft oder sexueller Identität. Menschen, die vor Krieg, Gewalt, Verfolgung und menschenunwürdigen Lebensbedingungen fliehen, dürfen nicht ausgegrenzt werden. Sie benötigen Unterstützung zur Teilhabe, um ihr Leben selbstbestimmt in die Hand zu nehmen. Wir stehen solidarisch an der Seite aller, die rassistischer Hetze ausgesetzt sind und weichen nicht vor Hassreden und menschenverachtenden Einstellungen zurück. Gemeinsam stehen wir für ein tolerantes und weltoffenes Chemnitz.

Die Veranstaltung wird ausgerichtet und unterstützt von:

Amnesty International Chemnitz
DGB Südwestsachsen
DGB-Jugend Chemnitz
Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e.V.
Save Me Chemnitz
Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen
AJZ Chemnitz – Mobile Jugendarbeit Mitte
UNICEF AG Chemnitz
Familienverein für Groß & Klein e.V.
Die LINKE. Stadtverband Chemnitz
SPD Stadtverband Chemnitz
Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Chemnitz mit Volkmar Zschocke, MdL
Junge Liberale Kreisverband Chemnitz
AWO Chemnitz
Diakonie Stadtmission Chemnitz
Kampagne „Aufstehen gegen Rassismus“
AGIUA e.V.
Schauspielhaus Chemnitz
Kaffeesatz e.V.
United Campus Chemnitz e.V.

Hinterlasse einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.