Lehramtsausbildung in Chemnitz gesichert

Eingetragen bei: Aktuelle Meldungen | 0

Erhalt der Lehramtsausbildung in Chemnitz bis 2025 gesichert

Hanka KlieseHeute haben die Eckpunkte zur zukünftigen Hochschulentwicklungsplanung das Kabinett passiert. Damit ist die erste Hürde genommen, um bis Ende des Jahres zu einer gemeinsamen Verständigung zu kommen. Somit ist das Fundament einer Entwicklungsperspektive bis 2025, die keinen Stellenabbau enthalten soll, gelegt.

„Mit den jetzigen Eckpunkten zur Hochschulentwicklungsplanung ist auch klar, dass wir bis ins Jahr 2025 an drei Standorten in Sachsen Lehrerinnen und Lehrer ausbilden werden“, erläutert die Chemnitzer SPD-Landtagsabgeordnete Hanka Kliese.

„Der Erhalt der Lehramtsausbildung in Chemnitz ist mir nicht nur als Chemnitzer Abgeordnete eine Herzensangelegenheit, sondern auch sachlich mehr als gerechtfertigt. Schließlich steigen die Bedarfe an neuen Lehrerinnen und Lehrern, besonders außerhalb begehrter Städte wie Dresden und Leipzig.“ Kliese betont, dass es in einem gemeinsamen Diskussionsprozess durch die Bemühungen der Oberbürgermeisterin, der Hochschulleitung und einigen Abgeordnetenkollegen gelungen war, die Bedeutung des Themas in Dresden mit vereinten Kräften zu platzieren. Nun ginge es darum, bereits jetzt die Gespräche mit der TU Chemnitz für Perspektiven nach 2025 zu führen, damit das Lehramt dann nicht erneut vor existenziellen Fragen stünde. Hierzu wird ein Beitrag von beiden Seiten notwendig sein.“

Hintergrund:

Medieninformation des SMWK:

http://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/202502

Hinterlasse einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.