Ratsanfrage – Projekt TeenSTAR

Eingetragen bei: Ratsanfragen im Stadtrat | 0

Fragesteller: Maik Otto

Frage und Beantwortung:

Sehr geehrter Herr Otto,

zu Ihrer Ratsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag der Oberbürgermeisterin Folgendes mit:

Mit Schreiben vom 06.08.2020 hat die Kooperationsgemeinschaft für Sexualpädagogik die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses über Bedenken hinsichtlich des Projektes „TEENStar“ informiert. Hierzu bitte ich Sie um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Wird das Projekt „TeenSTAR“ in Chemnitz direkt oder indirekt gefördert?

Das Jugendamt Chemnitz fördert das Projekt „Beratung-Hilfe-Bildung“ des Trägers Kaleb e. V. im Bereich des § 16 SGB VIII – Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie. Auch für das Jahr 2021 liegt ein Antrag vor. „TeenSTAR“ ist Bestandteil der Leistungsbeschreibung.

2. Ist bekannt, ob und in welchem Umfang das Projekt an Chemnitzer Schulen in 2019 und 2020 durchgeführt wurde?

Nein, dies wird statistisch nicht erfasst.

3. Wie schätzt die Stadtverwaltung die Bedenken der Kooperationsgemeinschaft ein?

Der Antrag für das Jahr 2021 wird derzeit auf Grundlage des § 74 i. V. m. § 9 SGB VIII fachlich geprüft.

Daher können zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Auskünfte zur Sache erteilt werden.

Freundliche Grüße

Ralph Burghart
Bürgermeister

LINK zur Ratsanfrage

Schreibe einen Kommentar