Ratsanfrage – Verbindung Altendorf – Kaßberg

Eingetragen bei: Ratsanfragen im Stadtrat | 0

Maik OttoFragesteller:

Maik Otto

Frage:

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

vor mehreren Jahren wurde die Brücke Erzbergerstraße abgerissen. Seit ebenso langer Zeit fragen Anwohner nach einem Ersatzneubau bzw. einer alternativen Querungsmöglichkeit von Altendorf zum Kaßberg.
In diesem Zusammenhang bitte ich Sie um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Welche mögliche Verbindung von Altendorf zum Kaßberg befindet sich derzeit noch durch die Verwaltung in Planung und wie ist der derzeitige Arbeitsstand?

2. Wann und unter welchen Rahmenbedingungen ist mit einer Umsetzung zu rechnen?

3. Welche finanziellen Mittel sind hierfür notwendig und wurden diese entsprechend in den Haushaltsplanungen 2019 ff. berücksichtigt?

Für die Beantwortung bedanke ich mich herzlich im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Maik Otto

Antwort:

Sehr geehrter Herr Otto,

zu Ihrer Ratsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag der Oberbürgermeisterin Folgendes mit:

1. Welche mögliche Verbindung von Altendorf zum Kaßberg befindet sich derzeit noch durch die Verwaltung in Planung und wie ist der derzeitige Arbeitsstand?

Der Rahmenplan „Bahnhofsareal Altendorf“ sieht drei Brückenverbindungen vor.

Dabei handelt es sich um bereits zwei vorhandene Fuß- und Radverkehrsverbindungen über den Pleißebach, von der eine in Privatbesitz ist und um eine Brücke für alle Verkehrsarten in Verlängerung der Horst-Menzel-Straße.

2. Wann und unter welchen Rahmenbedingungen ist mit einer Umsetzung zu rechnen?

Derzeit wird in Vorbereitung der Umsetzung des Rahmenplans im Stadtplanungsamt der Bebauungsplan vorbereitet.

Zur weiteren Vorgehensweise wird es demnächst eine verwaltungsinterne Abstimmung zwischen Stadtplanungsamt, Grünflächenamt und Tiefbauamt geben. Zur Umsetzung können daher im Moment keine abschließenden Aussagen getroffen werden

3. Welche finanziellen Mittel sind hierfür notwendig und wurden diese entsprechend in den Haushaltsplanungen 2019 ff. berücksichtigt?

Die Einschätzung der benötigten finanziellen Mittel für den Grünzug erfolgte über eine Grobkostenschätzung.

Im aktuellen Haushaltentwurf sind für „Zukunft Stadtgrün, Bahnhofsareal Altendorf“ bis zum Jahr 2022 für Planungen und Umsetzung in Jahresscheiben insgesamt 980.000 € eingeordnet.

2019 140.000 €
2020 305.000 €
2021 415.000 €
2022 120.000 €

Dies beinhaltet jedoch noch nicht den Ausbau der Brücke in Verlängerung der Horst-Menzel-Straße. Der Brückenneubau konnte bisher nicht in das verfügbare Budget eingeordnet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Stötzer
Bürgermeister

Link zur Ratsanfrage

Hinterlasse einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.