Rettung für den Klapperbrunnen in Sicht

Eingetragen bei: Aktuelle Meldungen | 0

Kunst- und Kulturförderung des Freistaates Sachsen ermöglicht Sanierung schon nächstes Jahr

190823_Klapperbrunnen_2Durch das Engagement des SPD-Stadtrats Jörg Vieweg gibt es jetzt eine unverhoffte Wendung im Fall des beliebten Chemnitzer Klapperbrunnens: Auslöser war das langjährige Engagement des Stadtrats zusammen mit dem Bürgerverein Chemnitz-Helbersdorf e.V. um die Umgestaltung des Wenzel-Verner-Platzes. Diese soll im November abgeschlossen werden. Dann wird das Kugelensemble von Formgestalters Dr. Clauss Dietel, das bis in die 1990er Jahre im Yorck-Center stand, in Helbersdorf eine neue Heimat finden.

0352-Vieweg-Jörg_Goliat-1903_FINAL_RotDas im Zweijahreshaushalt eingeplante Budget für Kunst im öffentlichen Raum war insgesamt nicht ausreichend. Deswegen hatte Vieweg bei der Kulturstiftung des Freistaats Sachsen Fördermittel organisiert.

Durch die Fördermittel sind nun Gelder für zusätzliche Projekte frei geworden. Damit soll laut Vorschlag von Vieweg jetzt auch die Restaurierung des Klapperbrunnens beschleunigt werden:

Der von Künstler Johannes Belz gestaltete Brunnen wird auf absehbare Zeit zur Restaurierung eingelagert werden. „Ich weiß, der Brunnen bedeutet den Chemnitzerinnen und Chemnitzern sehr viel. Ich plädiere darum dafür, mit der Restaurierung des Klapperbrunnens zu beginnen. Das Geld dafür ist da.“

Hinterlasse einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.