Wasser marsch – Trinkwasserspender im öffentlichen Raum

TrinkwasserIn zahlreichen Kommunen, vom kleinen Dorf bis zur Millionenmetropole, ist der barrierefreie Zugang zu Trinkwasserspendern im öffentlichen Raum üblich. Sie laden zum kostenfreien und erfrischenden Durstlöschen eines regelmäßig kontrollierten Lebensmittels ein.

Das Trinkwasser in Chemnitz hat eine sehr gute Qualität. Die Verfügbarkeit  in der Öffentlichkeit ist dagegen leider nur sehr eingeschränkt. Gerade in den Sommermonaten und an heißen Markttagen ist das besonders bedauerlich. Lediglich Sanitäreinrichtungen bieten oft die einzige Möglichkeit, kostenfrei an sauberes und trinkbares Wasser zu gelangen.

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, die Fraktion DIE LINKE und die SPD-Fraktion im Chemnitzer Stadtrat haben einen gemeinsamen Antrag für die Erstellung eines Konzepts inklusive einer Machbarkeitsstudie für innerstädtische Trinkwasserspender eingereicht. Über diesen soll am 29.08.2018 im Stadtrat abgestimmt werden.

Trinkwasser ist ein öffentliches Gut, das allen Menschen zugänglich sein sollte. Durch Trinkwasserspender an öffentlichen und innerstädtischen Plätzen, steigert unsere Stadt nicht nur ihre Attraktivität, sondern lädt Menschen zum Flanieren und Verweilen ein.

Die Verbesserung der Aufenthaltsqualität in der Innenstadt durch diesen Beschlussantrag, kann auch maßgeblich für eine positive Begutachtung in Bezug auf die Bewerbung als Kulturhauptstadt beitragen.

Hinterlasse einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.