Wechsel in der SPD-Stadtratsfraktion

Thomas Uhl folgt Steffi Barthold in der SPD-Fraktion im Chemnitzer StadtratIn der Stadtratssitzung am 07. März 2018 wird über das Ausscheiden von Steffi Barthold aus dem Chemnitzer Stadtrat entschieden. Steffi Barthold trat unserer SPD-Fraktion im Juni 2010 bei und gehört ihr seither an. bartNach beinahe 20 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit, 18 Jahren als Ortschaftsrätin und 9 Jahre als Stadträtin bat Steffi Barthold um die Beendigung ihres Mandates.

Mit ihrem Ausscheiden verliert die SPD-Fraktion eine Sozialpolitikerin, die das Zusammenleben aller Generationen im Blick hatte. Mit Blick auf die mittlerweile gesicherte Ausstattung von Begegnungsstätten, der Einrichtung von Kinder- und Familienzentren und der erfolgreichen Förderung der Mehrgenerationenhäuser hat unsere Stadt diesen Anspruch ein gutes Stück erreichen können. Daran hat Steffi Barthold in ihrer Arbeit im Sozialausschuss mitwirken können.

 

Uhl_ThomasIn die Fraktion und in den Stadtrat rückt für sie Thomas Uhl nach. Der 33jährige ist Polizeibeamter bei der Polizeidirektion Chemnitz und trainiert ehrenamtlich die U8-Junioren des Chemnitzer FC.

Zudem im Elternrat engagiert nehmen für den der Vater dreier Kinder die Themen Schule und Sport eine wichtige Bedeutung ein. Fest ins Visier nimmt der gebürtige Karl-Marx-Städter und heute in Altchemnitz lebende Thomas Uhl vor allem die Sozialpolitik: „Unser Zusammenleben in der Stadt muss sich daran messen, wie wir mit denen umgehen, die unsere Hilfe besonders nötig haben. Als Polizeibeamter erhalte ich oft genug Einblicke darin, was passieren kann, wenn einem Menschen soziale Strukturen wegbrechen oder einfach fehlen.“

Thomas Uhl zieht an dieser Stelle auch den Bogen von Sozial- zur Sicherheitspolitik, die in Chemnitz an Relevanz gewinnt. Ordnung und Sicherheit sind für Thomas Uhl nicht ausschließlich repressiv zu denken: „Sich auf Verbote und Verweise zu verlassen sorgt doch nur für Verdrängungseffekte. Als Sozialdemokrat sehe ich schon, dass wir als Stadt auch Handlungsspielräume nutzen sollten, mit präventiven Ansätzen wie beispielsweise Streetworkern dazu beizutragen, dass sich das Sicherheitsgefühl in der Stadt auch ergänzend zur ohnehin wichtigen Streifenpräsenz von Polizei und Stadtordnungsdienst erhöhen kann.“

Die SPD Chemnitz freut sich auf Thomas Uhl als neues Fraktionsmitglied und wünscht eine erfolgreiche Arbeit. Steffi Barthold gilt unser Dank für 20 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit in Gemeinde- und Stadtrat, in denen sie sich mit viel Herz Engagement für die Chemnitzerinnen und Chemnitzer eingesetzt hat.

Hinterlasse einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.